Werken - fingerlose Handschuhe

Handschuhe

Es wird ein Rechteck gestrickt (je nach Wollstärke und Größe der Hände ca. 28 - 32 Maschen breit), das entweder einfärbig oder gestreift sein kann. Für das Bündchen wird nur glatt gestrickt, der Mittelteil wird 1 Reihe glatt und 1 Reihe verkehrt gearbeitet. Die letzten 4 Reihen werden wieder glatt gestrickt, bei der 5. Reihe kann abgekettet werden.

Das fertige Rechteck wird zusammengenäht, wobei für den Daumen eine Öffnung bleiben muss.
Die fingerlosen Handschuhe können mit einer Masche verziert werden:10 - 12 Maschen breit und 6 - 8 Reihen hoch. Die Masche in der Mitte zusammenziehen und aufnähen.

 

zurück

 

Seitenanfang


Alle Rechte vorbehalten © 2010 Ingrid Huber Wien